COVID-19 Update zum Bundesratsentscheid vom 23. Juni 2021! | IG Fitness Schweiz

COVID-19 Update zum Bundesratsentscheid vom 23. Juni 2021!

IG Fitness atmet auf: Maskenpflicht im Fitnessstudio aufgehoben

Ab dem nächsten Samstag kann in Fitnessstudios wieder ohne Maske und grössere Einschränkungen trainiert werden. Die IG Fitness begrüsst diesen Lockerungsschritt: Die Maskenpflicht sowie die Kapazitätsbegrenzungen werden per Samstag, 26. Juni 2021 aufgehoben. Die Kontaktdaten müssen jedoch weiterhin erhoben werden. Für die Mitglieder der IG Fitness – mehr als 500 Betreiber*innen von Fitnesscentern in der ganzen Schweiz – beginnt damit sowas wie Normalbetrieb.

«Auf diesen Tag haben wir so lange gewartet. Es freut mich sehr, dass wieder ohne Einschränkungen trainiert werden kann». freut sich Roger Erni, Geschäftsführer von IG Fitness.

«Vor allem aber ist dies ein essenzieller Schritt zur Sicherstellung der Wirtschaftlichkeit für die Inhaber*innen sowie ein wichtiger Schritt für die Schweizer Bevölkerung: Raus aus der Bewegungsarmut, rein in ein besseres Lebens- und Körpergefühl». Vielen Menschen fehlte während der Pandemie die regelmässige Bewegung, Resultat sind beispielsweise ungeliebte gesundheitliche Beschwerden wie Rückenschmerzen oder die Corona-Kilos. Jetzt können wieder alle Mitglieder ihre Trainingsgewohnheiten aufnehmen. Gezieltes körperliches Training und bewusste Entspannung stärken das Immunsystem, aktivieren die Selbstregulation und führen zu mehr Ausgeglichenheit und Zufriedenheit. «Es geht aber nicht nur um die körperliche Gesundheit. Viele Menschen schätzen den sozialen Aspekt und die gegenseitige Motivation beim Trainieren», betont Erni.

Alle weiteren Informationen zum COVID-19 Update und das neuste Schutzkonzept finden Sie mit einem Klick auf den nachfolgenden Button.